Gutes Salz - Anwendungen im Haushalt

Rund um den Einsatz von Salz im Haushalt.

Reinigungsmittel

Rotwein-Flecken:

Normales Speise-Salz auf den frischen Fleck streuen aber nicht einreiben, nach ein paar Stunden auswaschen. Das Calciumcarbonat in dem Salz entfärbt den Fleck.

Tee- und Kaffee-Flecken:

Lästige Tee- und Kaffee-Flecken auf Porzellan lassen sich mit Salz schonend abreiben.

Backofen/Backblech

Mit Salzlake den Backofen auswischen, den Backofen für etwa 10-15 Minuten heizen. Das die trockenen Salzreste mit einem feuchten Tuch abwischen.

Gemüse-/Obstflecken auf der Haut:

Salz und Zitronensaft mischen und damit leicht auf den Flecken reiben.

festklebendes Wachs vermeiden:

In Kerzenständern die Stellen an denen sich das Wachs sammelt mit ausreichend Salz bestreuen, das kalte Wachs lässt sich später leicht abheben.

braune Reste in Thermoskanne:

- heißes Salzwasser einfüllen und über Nacht stehen lassen.
- angefeuchtetes Salz einfüllen und mit einer Spülbürste ausbürsten

Blutflecken im Stoff:

Einen Eimer mit kaltem Wasser füllen und 100-150 Gramm Salz einrühren. Für einige Stunden einweichen lassen und anschliessend ganz normal in der Wassermaschine waschen.

Basteln

Salzteig:

Nicht nur bei Kindern ist die ungiftige Knetmasse aus Salzteig beliebt. Man braucht:

  • 200 g Mehl
  • 200 g Salz
  • 100 ml Wasser
Alles mischen und gut verkneten. Man kann den Teig mit Lebensmittelfarbe oder Kakao einfärben.

Die fertigen Figuren werden im Backofen bei etwa 120-130 Grad für etwa 2 Stunden gebacken. Die Figuren lassen sich bemalen.

Hilfsmittel

Bügeln:

Selbstgemachtes Stärkewasser (Reis-/Kartoffelstärke-Wasser) ist beim Bügeln nicht mehr klebrig, wenn man dem Stärkewasser Salz zugibt.

Wärmflasche:

Salzwasser in der Wärmflasche sorgt dafür, dass die Wärme länger hält.

Home   -   Up