Gutes Salz - Kochen

Das Salz in der Küche.

Mengen

Tagesbedarf:

Ein Erwachsener Mensch braucht ca. 6 g Salz/Tag. Da Salz in Brot, Getränken und anderen Nahrungsmitteln schon enthalten ist, bleiben etwa 2-3 g Salz, die über Nahrung zusätzlich aufgenommen werden sollten können. Verbraucht werden dafür über 100 g pro Person und Tag, das meiste Salz verschwindet im Abfluss und im Abfall.

Verteilung:

Die Verteilung in der Nahrung ist etwa:

  • Backwaren 28%
  • Fleischprodukte 25%
  • Milchprodukte 11%
  • Fisch 7%
  • Gemüse 5%
  • verschiedenes 24%
Gramm und Löffel:

10 g Salz entsprechen 1 Esslöffel oder 3 Teelöffeln mit Salz.

Tipps

Klumpen vermeiden:

Einige ungekochte Reiskörner im Salz und Salzstreuer vermeiden die Verklumpung von Salz und erhalten die Rieselfähigkeit von Salz ohne Rieselhilfe.

feuchtes Salz trocknen:

feuchtes Salz kann in der Mikrowelle getrocknet werden, damit die Rieselfähigkeit erhalten bleibt und das Salz nicht verklumpt, sollte mit niedriger Stufe in Minutenschritten an den gewünschten Zustand herangetastet werden.

Salzbrocken zerkleinern:

In einem Mörser kann man die stabilsten Salzbrocken auf die gewünschte Größe zerkleinern, bis hin zu feinstem Salzstaub.

Gewürze mörsern:

Gewürze lassen sich leichter im Mörser verarbeiten, wenn man etwas Salz zu den Gewürzen gibt.

Süße Speisen:

Eine kleine Prise Salz macht süße Speichen schmackhafter, zu süß gehört ein Hauch salzig.

Home   -   Up