Gutes Salz - Pro-Contra Gesundheit

Ist Salz gesund oder schädlich?

Ein Leben ohne Salz ist jedenfalls nicht möglich.

Gerade beim Salz gilt Paracelsus' Motto:

Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift;
allein die Dosis macht, das ein Ding kein Gift ist.

Bluthochdruck?

Der Klassiker: Salz lässt den Blutdruck steigen. - Ist... Falsch!

Diese Information wurde an einer salzempfindlichen Art von Ratten ermittelt und die verfütterte Menge entspricht fast 1 kg für einen erwachsenen Menschen.

Viele moderne Studien an Menschen zeigen keinen Zusammenhang zwischen Salzkonsum und Blutdruck.

Allerdings enthalten viele ungesunde Lebensmittel auch viel Salz, es sind aber diese Lebensmittel und nicht das enthaltene Salz, die für die Blutdruckprobleme verantwortlich sind.

Salzreduktion kann hohen Blutdruck senken. - Ist... vielleicht richtig.

Es gibt einige Studien, die darauf hindeuten, dass einige Patienten mit sehr hohem Blutdruck und sehr hohem Salzkonsum durch eine salzarme Kost ihren Blutdruck absenken können.

Leider haben diese Studien alle eine Schwäche, da nicht nur das Salz reduziert wurde, sondern die gesamte Kost ausgewogen und gesund war.

Krankheiten durch zuviel Salz

Dauerhaft sehr große Mengen an Salz fördern Magenkrebs und Herzinfarkt.

Die schädliche Wirkung des Salzes liegt aber weiter unter der Wirkung von Rauchen, Alkohol oder anderen schädlichen Stoffen in der Nahrung. Wer gerne salzreiche Kost verzehrt, hat auch zu wenig Obst und Gemüse auf dem Speiseplan. Gerade dieser Mangel an Gemüse und Obst fördert verschiedene Krankheiten, aber weniger das Salz.

Um das Magenkrebs-Risiko zu mindern ist es sinnvoll den Hauptübeltäter zu bekämpfen, das Bakterium Heliobacter pylori, für das es mittlerweile einfache Tests beim Arzt gibt.

Krankheiten durch zuwenig Salz

Gefährlicher als zuviel Salz ist zu wenig Salz, vor allem bei Sportlern und alten Menschen.

Zu wenig Salz verringert die Konzentrationsfähigkeit, der schädliche LDL-Cholesterinspiegel steigt.

Alte Menschen verspüren bei salzarmer Nahrung noch weniger Durst und trinken viel weniger als im Alter nötig wäre.

Wasservergiftung durch Salzmangel

Wird zuviel salzarmes Trinkwasser in zu kurzer Zeit getrunken (Sommerhitze oder Sport) oder bei salzarmer Kost getrunken, so kann das Wasser giftig in manchen Fällen sogar tödlich wirken. Mehr Informationen unter: Hypotone Hyperhydration (Wasservergiftung)

Salzgier?

Da bei raffinierten Salz viele Elemente nur selten oder garnicht mehr vorkommen, verlangt der Körper nach mehr Salz. So ziehen Tiere unraffiniertes "schmutziges" Salz dem raffinierten Salz vor, weil die Tiere den Mangel erkennen.

Nutzt man unraffiniertes Salz reguliert und reduziert sich mit der Zeit das Verlangen hin zu der optimalen und gesunden Salzmenge.

Home   -   Up